Climate changes everything

CIST rüstet die Branche für den Klimawandel.

Das Projekt „Klima – Cent“ nimmt ab Januar 2017 das System der Klimakompensation unter die Lupe. Mit Partnern wie der Lufthansa AG, dem Deutschen Tourismusverband (DTV) sowie den Modellregionen Havelland und Insel Juist, werden Finanzierungsoptionen erarbeitet, die Destinationen helfen, in Klimaschutzprojekte zu investieren.  In einem  intensiven Austausch der Forschungseinrichtungen über Themen Ressourcenschutz, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und klimaneutrale Mobilität wird der Aufbau von speziellen CIST-Clustern vorbereitet und  Forschungsprojekte initiiert.  

Workshop in der Lausitz

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojektes KlimaCent fand am 26. September 2018 ein Stakeholder-Treffen in der Lausitz statt. Erstmalig konnte die Modellregion Lausitz Förderprojekte erarbeiten, die künftig für nationale Treibhausgasreduktionsprojekte der Tourismusbranche zur Verfügung stehen. Frau Prof. Dr. Ines Carstensen erörterte die Modellierung von KlimaCent Projekten und leitete drei unterschiedliche Arbeitsgruppen. Die Ergebnisse des Workshops werden in der lausitzer Regionalkonferenz im November 2018 vorgestellt und final Weiterentwickelt. 

Hier finden Sie die Einladung und die Agenda des Workshops.